Kalender

Sep
8
Do
Musikalische Lesung @ Stadtschloss Treff
Sep 8 um 19:00 – 20:30
Musikalische Lesung @ Stadtschloss Treff | Berlin | Berlin | Deutschland

Meral wird ausgewählte Passagen aus ihrem Roman „Nicht ohne meine Mutter“ vorlesen. Dazwischen wird sie, begleitet von ihrem Gitarristen, Songs spielen, die gemeinsam mit dem Buch entstanden sind.

ZUM BUCH
„Nicht ohne meine Mutter“
Wo Merals Familie herkommt, da herrschen die Männer: stolze, auch kluge Männer, manchmal. Und häufig brutal, ohne Respekt vor dem Körper der Frauen. Und ohne Angst davor, dass sie sich wehren könnten. Meral hat sich befreit, von ihrem Vater, der sie entführte, als sie ein Jahr alt war, den sie anzeigte wegen seiner Gewalttätigkeit. Und sie hat wiedergefunden, was sie so lange entbehrte: ihre Mutter, die sie 25 Jahre nicht sehen durfte. Die beeindruckende Reise einer jungen Frau in die Freiheit. (Klappentext)

ZUR MUSIK
Parallel zum Buch hat Meral neue Songs geschrieben, den Soundtrack zu ihrer Reise. Entstanden
sind gefühlvolle, deutschsprachige Songs voll von Fernweh nach einem zu Hause, Momente zwischen Abschied und Aufbruch aber immer mit so viel Leichtigkeit, dass man beim Zuhören sofort seine Koffer packen möchte.
Mit Buch und Musik nimmt Meral ihr Publikum mit auf eine Reise voller Momente und Gedanken aus denen Entscheidungen geworden sind oder noch werden. Mit großer Offenheit lädt sie bei ihren Lesekonzerten dazu ein, ein Stück Zeit zu teilen, das was war und das was kommt.

Sep
9
Fr
Lesung mit Soundtrack @ Kohlenkeller
Sep 9 um 20:00 – 21:30
Dez
14
Mi
Lesung mit Soundtrack @ Raum B
Dez 14 um 19:00 – 22:00
Lesung mit Soundtrack @ Raum B | Berlin | Berlin | Deutschland

Avec/with/mit: 

– Amélie Vrla (FR)
– Robert Klages (DE)

Et/and/und:
– Rosamund Mather (UK)
– Meral Al-Mer (DE)
– Anton Dechand

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 20 Uhr – trilinguale Lesebühne – auf Französisch, Englisch und Deutsch.

Tous les premiers mercredis du mois à 20h, apéro littéraire en français, allemand et anglais !

Every first Wednesday of the month at 8 o’clock, trilingual literary apéritif – in French, English, and German.

Zudem ist jeder herzlich eingeladen, selbstgeschriebene Texte zu präsentieren. Eure Texte sind uns unter lesenderkrake@gmail.com willkommen.

La scène est ouverte aux auteurs ! Contactez-nous pour y participer : lesenderkrake@gmail.com.

The scene is open to all writers! Email us to be a part of the evening : lesenderkrake@gmail.com.

Feb
16
Do
Lesung mit Soundtrack @ La Boheme
Feb 16 um 19:00 – 20:00
Lesung mit Soundtrack @ La Boheme  | Berlin | Berlin | Deutschland

Lese Konzert im LA BOHEME

 Programm aus Lesung und Konzert. Meral wird ausgewählte Pas- sagen aus ihrem Roman „Nicht ohne meine Mutter“ vorlesen. Dazwischen wird sie Songs spielen, die gemeinsam mit dem Buch entstanden sind.

ZUR MUSIK 

Parallel zum Buch hat Meral neue Songs geschrieben, den Soundtrack zu ihrer Reise. Entstanden
sind gefühlvolle, deutschsprachige Songs voll von Fernweh nach einem zu Hause, Momente zwischen Abschied und Aufbruch aber immer mit so viel Leichtigkeit, dass man beim Zuhören sofort seine Koffer packen möchte. 

Mit Buch und Musik nimmt Meral ihr Publikum mit auf eine Reise voller Momente und Gedanken aus denen Entscheidungen geworden sind oder noch werden. Mit großer Offenheit lädt sie bei ihren Lesekonzerten dazu ein, ein Stück Zeit zu teilen, das was war und das was kommt. 

Je nach Anlass kann das Programm um ein moderiertes Gespräch zwischen Publikum und Autorin ergänzt werden. Meral reist zusammen mit ihrem Gitarristen Samuel Halscheidt.

 

Der Name ist eine schöne Erfindung und bringt das Konzept auf den Punkt: “Projekt Intergenerationelle Begegnungen”. Weil diese schöne Erfindung jedoch auch etwas sperrig klingt und auch nicht so leicht auszusprechen ist, behelfen sich die MacherInnen mit den Initialen: PIB. Manche der Besucher und Besucherinnen sagen auch einfach “La Boheme”. So steht es schon seit 20 Jahren über dem Eingang des PIB in der Winsstraße 12.

Mrz
30
Do
Lesung mit Soundtrack @ Café Oberwasser
Mrz 30 um 19:00 – 20:00
Lesung mit Soundtrack @ Café Oberwasser | Berlin | Berlin | Deutschland

Meral wird ausgewählte Passagen aus ihrem Roman „Nicht ohne meine Mutter“ vorlesen, in dem sie beschreibt, wie sie als Kind von ihrem Vater entführt wurde, den sie anzeigte wegen seiner Gewalttätigkeit. Und wie sie wiederfand, was sie so lange entbehrte: ihre Mutter, die sie 25 Jahre nicht sehen durfte.

Parallel zum Buch hat Meral neue Songs geschrieben, den Soundtrack zu ihrer Reise. Entstanden sind gefühlvolle, deutschsprachige Songs voll von Fernweh nach einem Zuhause, Momente zwischen Abschied und Aufbruch, aber immer mit viel Leichtigkeit, die Lust auf Koffer packen macht.

Mit Buch und Musik nimmt Meral ihr Publikum mit auf ihre beeindruckende Reise in die Freiheit und lädt bei ihren Lesekonzerten dazu ein, ein Stück Zeit zu teilen.

Nov
16
Do
Lesung mit Soundtrack @ Brotfabrik
Nov 16 um 19:00 – 20:00
Lesung mit Soundtrack @ Brotfabrik | Berlin | Berlin | Deutschland

Meral Al-Mer wird ausgewählte Passagen aus ihrem Roman »Nicht ohne meine Mutter« (Bastei Lübbe, 2013) lesen. Dazwischen wird sie, begleitet von ihrem Gitarristen Samuel Halscheidt, Songs spielen, die gemeinsam mit dem Buch entstanden sind.

Zum Buch: Wo Meral Al-Mers Familie herkommt, da herrschen die Männer: stolze, auch kluge Männer, manchmal. Und häufig brutal, ohne Respekt vor dem Körper der Frauen. Und ohne Angst davor, dass sie sich wehren könnten. Meral hat sich befreit, von ihrem Vater, der sie entführte, als sie ein Jahr alt war, den sie anzeigte wegen seiner Gewalttätigkeit. Und sie hat wieder gefunden, was sie so lange entbehrte: ihre Mutter, die sie 25 Jahre nicht sehen durfte. Die beeindruckende Reise einer jungen Frau in die Freiheit.

Zur Musik: Parallel zum Buch hat Meral Al-Mer neue Songs geschrieben, den Soundtrack zu ihrer Reise. Entstanden sind gefühlvolle, deutschsprachige Songs voll von Fernweh nach einem zu Hause, Momente zwischen Abschied und Aufbruch, aber immer mit so viel Leichtigkeit, dass man beim Zuhören sofort seine Koffer packen möchte. Mit Buch und Musik nimmt Meral ihr Publikum mit auf eine Reise voller Momente und Gedanken, aus denen Entscheidungen geworden sind oder noch werden. Mit großer Offenheit lädt sie bei ihren Lesekonzerten dazu ein, ein Stück Zeit zu teilen: das, was war und das, was kommt.

Meral Al-Mer ist eine deutsche Musikerin, Journalistin und Autorin mit syrischen Wurzeln. Geboren und aufgewachsen in Mönchengladbach, lebt und arbeitet sie seit 2003 in Berlin.

Nov
25
Sa
Lesung mit Amnesty International am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen @ Zum Schwalbenschwanz
Nov 25 um 19:00 – 20:00
Lesung mit Amnesty International am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen @ Zum Schwalbenschwanz | Berlin | Berlin | Deutschland

Zum  Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen ist Amnesty International in der Location “Zum Schwalbenschwanz” aktiv und hat Meral geladen um ihre Lesung mit Soundtrack zu ihrem Buch “Nicht ohne meine Mutter” zu halten.

Meral wird ausgewählte Passagen aus ihrem Roman „Nicht ohne meine Mutter“ vorlesen. Dazwischen wird sie, begleitet von ihrem Gitarristen Max Scholl, Songs spielen, die gemeinsam mit dem Buch entstanden sind.

 

ZUM BUCH
„Nicht ohne meine Mutter“
Wo Merals Familie herkommt, da herrschen die Männer: stolze, auch kluge Männer, manchmal. Und häufig brutal, ohne Respekt vor dem Körper der Frauen. Und ohne Angst davor, dass sie sich wehren könnten. Meral hat sich befreit, von ihrem Vater, der sie entführte, als sie ein Jahr alt war, den sie anzeigte wegen seiner Gewalttätigkeit. Und sie hat wiedergefunden, was sie so lange entbehrte: ihre Mutter, die sie 25 Jahre nicht sehen durfte. Die beeindruckende Reise einer jungen Frau in die Freiheit. (Klappentext)

 

ZUR MUSIK
Parallel zum Buch hat Meral neue Songs geschrieben, den Soundtrack zu ihrer Reise. Entstanden
sind gefühlvolle, deutschsprachige Songs voll von Fernweh nach einem zu Hause, Momente zwischen Abschied und Aufbruch aber immer mit so viel Leichtigkeit, dass man beim Zuhören sofort seine Koffer packen möchte.
Mit Buch und Musik nimmt Meral ihr Publikum mit auf eine Reise voller Momente und Gedanken aus denen Entscheidungen geworden sind oder noch werden. Mit großer Offenheit lädt sie bei ihren Lesekonzerten dazu ein, ein Stück Zeit zu teilen, das was war und das was kommt.

%d Bloggern gefällt das: